Aktuelles

Portal

Herbstfest Landhof Staats

Mit herbstlichen Leckereien, wärmendem Feuer und einem kleinen Fest begrüßen die Mitarbeitenden des Salus-Landhofs Staats die neue Jahreszeit. Interessierte Besucher*innen sind am Freitag, dem 15. Oktober 2021, von 14 bis 17 Uhr in der Staatser Dorfstraße 19 herzlich eingeladen. Das inklusive ländliche Projekt wird bewirtschaftet von Menschen mit Behinderung, die in den Uchtspringer Salus-Einrichtungen der Eingliederungshilfe wohnen und sich innerhalb der Tagesförderung auf Gartenbau und Tierzucht spezialisiert haben. Im neuen Hofladen, ausgebaut und eingerichtet in einem früheren Nebengebäude, werden neben saisonalen Frischeprodukten wie Gemüse, Obst und Eiern auch dekorativ-kreative Erzeugnisse aus den Ergotherapie-Werkstätten Gardelegen und Uchtspringe angeboten. Dazu gehören u.a. handgefertigte Unikate aus Ton, Holz und textilen Materialien. Hier finden Besucher*innen auch jahreszeitliche Dekoration.

Gäste des Herbstfestes können nicht nur gemütliche Stunden auf dem landwirtschaftlichen Areal genießen, sondern sich auch einen Eindruck über die artgerechte Haltung der Hühner, Enten, Kaninchen und anderen Vierbeiner verschaffen. Unter Einhaltung Pandemie-bedingter Abstands- und Hygieneregeln sind auch ein paar kulinarische Angebote wie zum Beispiel Kaffee und Kuchen geplant.

 

Das Team der Salus-Eingliederungshilfe Uchtspringe hat im Jahr 2008 die Entwicklung des Inklusionsprojekts Staats ins Leben gerufen. Die Neubelebung und Bewirtschaftung des alten Landhofes zielte darauf, Menschen mit Behinderung im Rahmen der Tagesförderung eine sinnvolle Beschäftigung in Landwirtschaft, Gartenbau und Tierhaltung anbieten zu können. Ergänzt wurde damit das breit gefächerte ergotherapeutische Spektrum am Standort Uchtspringe, zu dem u.a. Ton-, Textil- und Holzwerkstatt, Kreatives Kabinett, Textilreinigung, Schälküche, Hausmeisterservice sowie Arbeitsangebote in Gärtnerei, Tischlerei und Küche gehören.

Inzwischen sind bis zu 16 Bewohner*innen, denen die handfeste Arbeit an der frischen Luft besonders liegt, tagtäglich auf dem Landhof Staats beschäftigt. Die Produkte werden u.a. für den Eigenbedarf genutzt und an die Küche der Salus-Service Uchtspringe geliefert. Mittlerweile ist der Landhof auch gut in die Ortschaft integriert und Anwohner*innen greifen gern auf die vielfältigen Frischeprodukte zurück. Sie folgen damit nicht zuletzt einem bundesweiten Trend, denn: Umfragen zufolge bevorzugen über 50 Prozent der deutschen Verbraucher*innen Obst, Gemüse, Eier, Geflügel und andere Lebensmittel, deren Herkunft sie genau kennen und ohne langen Transportweg in der heimischen Küche verarbeiten können.

Übrigens: Mit der Tagesförderung nehmen schwer behinderte Bewohner*innen des Fachbereiches „betreuen & pflegen“ Uchtspringe ihr Recht auf eine Betreuung nach dem „Zwei-Milieu-Prinzip“ wahr. Das bedeutet, dass eine haltgebende und sinnerfüllte Tagesstruktur räumlich getrennt vom Wohn- und Freizeitumfeld gewährleistet ist. Dies eröffnet Kontakte, Erfahrungen und Selbstbestätigung, erweitert die Möglichkeit zur Teilhabe am Leben entsprechend der persönlichen Interessen und Fähigkeiten. Bezogen auf die Arbeit auf dem Landhof Staats, ist dabei auch die belebende Wirkung des Werdens und Wachsens in der Natur auf das seelische Wohlbefinden zu gewichten.

Schon der Dichter, Philosoph und Künstler Rabindranath Tagore (1861 bis 1941) war überzeugt: „Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten.“