Aktuelles

Salus-Fachklinikum Uchtspringe Gastgeber der Bundesdirektorenkonferenz

Hansestadt Stendal/Uchtspringe. Das Salus-Fachklinikum Uchtspringe war am 11. und 12. Mai 2017 erstmals Gastgeber der Bundesdirektorenkonferenz (BDK). Es handelt sich dabei um den bundesweit agierenden Verband der leitenden Ärztinnen und Ärzte von Fachkrankenhäusern und Fachabteilungen für Psychiatrie und Psychotherapie. Er setzt sich mit seiner Arbeit für den Erhalt und die bedarfsgerechte Weiterentwicklung der klinischen Versorgung psychisch kranker Menschen ein. Auf der diesjährigen Frühjahrstagung wandten sich die rund 80 Führungskräfte aus ganz Deutschland u.a. den vielfältigen Facetten psychotherapeutischer Behandlung in der Psychiatrie zu. Angesichts der Herausforderungen, die mit dem neuen Gesetz zur Weiterentwicklung der Versorgung und Vergütung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) verbunden sind,  befassten sich die leitenden Ärzte auch mit diesem Themenkomplex.

„Es war uns eine Ehre, Gastgeber der Bundesdirektorenkonferenz zu sein",  sagt Dr. Michaela Poley, Ärztliche Direktorin des Salus-Fachklinikums Uchtspringe. "Schließlich wurde damit signalisiert, dass wir als bedeutsamer Krankenhausstandort innerhalb der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgungslandschaft der Bundesrepublik wahrgenommen werden.“ Neben dem fachlichen Austausch bot sich dadurch auch die Chance, die Salus als modernes Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft zu präsentieren. „Am Beispiel Uchtspringe lässt sich das bestens  aufzeigen, denn wir sind deutlich gestärkt aus dem Strukturwandel nach der Wende und den weiteren Veränderungsprozessen hervorgegangen. Das einstige Großkrankenhaus ist inzwischen ein hoch differenziertes Fachklinikum mit hervorragender medizinisch-therapeutischer Infrastruktur, um die wir von Kollegen mitunter beneidet werden“, verweist Frau Dr. Poley auf die modernen Rahmenbedingungen, unter denen Diagnostik und Behandlung in Uchtspringe heute möglich sind.

Kurz informiert:
Das Salus-Fachklinikum Uchtspringe versorgt die Bevölkerung der Altmarkkreise Salzwedel und Stendal in den medizini-schen Fachgebieten und Bereichen für Erwachsenenpsychiatrie, Gerontopsychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Kinder- und Jugendpsychiatrie/-psychotherapie, Suchtmedizin, Neurologie und Schlafmedizin. 296 vollstationäre Betten und darüber hinaus über insgesamt 86 tagesklinische Behandlungsplätze für Erwachsene und Kinder in Salzwedel, Stendal und Seehausen.  Angegliedert sind psychiatrische Institutsambulanzen für Erwachsene und Kinder, die in der dünn besiedelten Region die ambulante Behandlung psychisch kranker Menschen mit Mitteln des Krankenhauses wahrnehmen. Ergänzt wird das ambulante Spektrum durch fachärztliche Sprechstunden in den Medizinischen Versorgungszentren der Salus-Praxis an den Standorten Stendal, Magdeburg und Klötze sowie durch die Ambulante Psychiatrische Pflege. Jüngste Neuerung im Versorgungsspektrum des Salus-Fachklinikums Uchtspringe ist die  Psychiatrische Behandlung Zuhaus (PBZ) für Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen: Seit Oktober 2016 können akut erkrankte Patienten, die im Stadtgebiet Stendal wohnen und für diese Therapieform geeignet sind, im vertrauten Lebensumfeld von einem multiprofessionellen Team behandelt werden.