Fort- und Weiterbildung

Fort-und Weiterbildung

Fortsetzung der Weiterbildungsreihe zu S3-Leitlinien in der Psychiatrie

Psychische Störungen bei Menschen mit Intelligenzminderung/Geistiger Behinderung sind überaus vielgestaltig und keineswegs nur Modifikationen  der „üblichen“ psychiatrischen Krankheitsbilder, die oft fälschlicherweise diagnostiziert werden. Eine erheblich größere Rolle spielen diejenigen Störungsbilder, die nur aus der Wechselwirkung mit den Dispositionen und Kompetenzen der Person einerseits, den Anforderungen und Bedingungen der sozialen und physischen Umwelt andererseits erklärbar sind. Auf der Seite der betroffenen Personen spielt fast immer der nahezu regelmäßig anzutreffende emotionale Entwicklungsrückstand eine zentrale Rolle, daneben natürlich die kognitiven, aber auch sensorische, exekutive, mnestischen und andere Funktionsbeeinträchtigungen. Außerdem gibt es bei Menschen mit geistiger Behinderung noch Syndromgestaltungen, die an genetisch bedingte Syndrome gebunden sind (z. B. Prader-Willi-Syndrom) und eine deutliche Beziehung zu den epilepsiebezogenen psychischen Störungen.
Die Fortbildung zielt einerseits auf die Systematisierung und theoretische Fundierung dieses Themenkomplexes,  andererseits auf deren praktische Anwendbarkeit.
Der Referent Herr Prof. Dr. sc. med. Michael Seidel war Ärztlicher Direktor des Stiftungsbereichs Bethel.regional der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, zudem Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für seelische Gesundheit bei Menschen mit geistiger Behinderung,  Leiter des Referates Psychische Störungen bei Menschen mit geistiger Behinderung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Präsident der European Association of Mental Health in Mental Retardation. Seit 2016 ist er Leiter der Steuerungsgruppe Aktionsplan der DGPPN zur Umsetzung der UN-BRK und seit 2019 Mitglied des Expertenkreises beim Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Hinweise:
Für die Veranstaltung werden von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt 2 Fortbildungspunkte vergeben
Die Teilnehmerzahl ist zur Einhaltung der aktuellen   Abstands– und Hygieneregeln begrenzt, eine Anmeldung mit Angabe der persönlichen Kontaktdaten erforderlich unter E-Mail: b.bogerts@salus-lsa.de
Rückfragen an: Salus-Institut, Prof. Dr. Bogerts, Telefon: 0391 60753-397

Der Einladungsflyer zur Veranstaltung ist nachfolgend als pdf-Download abrufbar.

Referent: Prof. Michael Seidel, Bielefeld

Veranstaltungsort: Salus gGmbH, Fachklinikum Uchtspringe, Gesellschaftshaus

Datum und Uhrzeit:
am  16.09.2020
15:00 Uhr