Kultur, Sport, Feste

Puppenspiel zum Kindertag 2018: „Der Wolf und die sieben Geißlein“

Kerstin Dathe spielt "Der Wolf und die sieben Geißlein".

Hansestadt Stendal/OT Uchtspringe. Zu einer Puppenspiel-Aufführung sind Märchenfreunde ab 3 Jahren am Freitag, den 1. Juni 2018, um 16 Uhr ins Gesellschaftshaus Uchtspringe am Harro-Wendt-Platz eingeladen.  Gezeigt wird der Grimm´sche Märchenklassiker „Der Wolf und die sieben Geißlein“ in einer Inszenierung von Jürg Schlachter. Liebevoll spielt die Künstlerin Kerstin Dathe, die auch die beazubernden Puppen gestaltete, die alte Geschichte über kindliche Naivität und das Böse in der Welt. Ein Kinder-Krimi, der glücklicherweise ein gutes Ende nimmt.
Zu der Veranstaltung anlässlich des diesjährigen Kindertages sind nicht nur die jüngeren Patienten des Salus-Fachklinikums, sondern auch Gäste aus der Region herzlich willkommen. Anmeldungen sind ab sofort im Sekretariat der Ärztlichen Direktorin (Telefon: 039325 70-2101; Mail: b.toegel@salus-lsa.de) möglich. Der Eintritt ist frei, für Kinder hält das Salus-Fachklinikum auch noch ein paar süße Überraschungen bereit. Die Puppenspiel-Aufführung gehört zum Begleitprogramm des Tages der offenen Tür, der am 1. Juni 2018 ab 14 Uhr anlässlich der Neueröffnung des Hauses 48 als Klinikschule stattfindet.  

Über die Künstlerin
Kerstin Dathes Initialzündung war die Theaterfabrik in Gera. Nach dem Schauspielstudium sowie dem Aufbaustudium im Marionettenbau und Puppenspiel in Prag arbeitete sie mehrere Jahre im Ausland, bevor es sie 2005 wieder nach Deutsch-land zog. Hier arbeitete sie u.a. an den Häusern Schauspiel Köln, HAU Berlin/Wiener Festwochen, Ekhof-Theater Gotha und am Theater der Altmark Stendal.  In den letzten Jahren ist das Figurentheater Schwerpunkt ihres künstlerischen Schaffens geworden. Neben dem Puppenbau und kompletten Ausstattungen für Figurentheaterproduktionen bereichern Puppen, Masken und Objekte auch immer wieder die eigenen Stücke.
Von Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn an hat Kerstin Dathe auch pädagogisch gearbeitet, mittlerweile am LandesZentrum Spiel & Theater Sachsen-Anhalt e.V. die dreijährige Theaterpädagogik-Ausbildung (BUT) abgeschlossen, Theatermanagement an der Ludwig-Maximilian-Universität in München studiert und die Weiterbildung „LernKünste“ von Maike Plath an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin absolviert. Sie leitet das Freie Theater THEATERLANDSCHAFFT e.V. mit Sitz im Harz und engagiert sich als Vorstandsmitglied von LanZe auf politischer Ebene für Freie Theater in Sachsen-Anhalt.

Datum und Uhrzeit:
am  01.06.2018
16:00 Uhr