Tagesförderung Magdeburg

Das integrativ ausgerichtete Konzept fördert Sozial– und Arbeitskontakte zwischen den Mitarbeitern der Zentralen Salus-Dienste sowie den in der Tagesförderung beschäftigten Menschen und trägt  in dieser Hinsicht  Modellcharakter. So beteiligen sich die Frauen und Männer nicht nur an psychomotorischen Angeboten, Haushaltstraining, Entspannungs-, Musik- und Klangtherapien u.a., sondern übernehmen entsprechend ihrer Fähigkeiten auch Dienstleistungs- und Verwaltungsaufgaben innerhalb der Salus-Arbeitsbereiche.

Mit dem Angebot wird einerseits dem Anspruch behinderter Menschen auf eine sinnvolle Beschäftigung außerhalb ihres Wohnumfeldes Rechnung getragen. Andererseits soll das Miteinander von Tagesförderung und regulärer Arbeitswelt in besonderem Maße die gesellschaftliche Eingliederung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen voranbringen.