Tagesklinische Behandlung von Essstörungen

  • Sie haben extrem große Angst dicker zu werden?
  • Sie führen ständig eine Gewichtsabnahme herbei und fühlen sich trotz objektiv geringem Körpergewicht zu dick?
  • Sie haben Normalgewicht, trotzdem große Angst zu dick zu sein?
  • Sie leiden an Heißhungerattacken mit anschließendem Erbrechen?
  • Sie leiden an Essattacken, indem Sie große Mengen an Nahrungsmitteln zu sich nehmen
  • Sie haben das Gefühl des Kontrollverlustes? 

Dann sind Sie bei uns richtig! Wir können Ihnen helfen!

Eventuell leiden Sie an einer Essstörung (Magersucht, Ess-Brech-Sucht oder isolierte Essanfälle). Wir behandeln psychotherapeutisch nach den neuesten wissenschaftlichen Leitlinien. Auch zusätzlich auftretende Erkrankungen, wie Depressionen oder Ängste, finden Beachtung.

Behandlungsspektrum

Wir behandeln Patienten mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Anorexia nervosa (Magersucht)
  • Bulimia nervosa (Ess-Brech-Sucht)
  • Binge-eating-Störung (Essstörung mit Essattacken)

Da Essstörungen häufig mit anderen psychischen Erkrankungen wie beispielsweise Depressionen, sozialen Ängsten einhergehen, finden auch diese in der Therapie Beachtung.

Unser Therapieplan setzt sich aus verschiedenen Gruppentherapien und wöchentlichen psychologischen Einzelgesprächen zusammen. So finden unter anderem Gruppen zur Psychoedukation, Selbstmanagement, sozialen und emotionalen Kompetenztraining, Achtsamkeitstraining, Kunsttherapie und Ergotherapie statt. Aber auch das wöchentliche gemeinsame Kochen und Nordic Walking sollen den Therapieeffekt positiv beeinflussen. Ein weiterer Fokus wird auf Entspannungsverfahren gesetzt (PMR, Akupunktur, Tai Chi).

Downloads

Dipl.-Med.  Petra Rivera

Abteilungsleitende Ärztin

Telefon:
+49 3471 34-4354

Fax:
+49 3471 34-4427

E-Mail:
p.rivera@salus-lsa.de

Annett Götter

Psych. Psychotherapeutin

Telefon:
+49 3471 34-4540

E-Mail:
a.goetter@salus-lsa.de