Patienten & Besucher

Infos von A bis Z

Ihre Aufnahme ist nach ärztlicher Verordnung einer Krankenhausbehandlung durch Ihren Haus- oder  Facharzt möglich. Ein Aufnahmetermin kann mündlich, telefonisch, schriftlich, per Fax + E-Mail vereinbart werden. Bei der stationären und tagesklinischen Aufnahme benötigen wir den Überweisungsschein, ausgestellt von Ihrem einweisenden Arzt. Bitte bringen Sie auch die Krankenversicherungskarte und eventuell vorhandene Befunde und Berichte mit.

  • Besuchs- und Ruhezeiten

    Besprechen Sie die günstigsten Zeiten dafür mit dem Stationspersonal.

  • Entlassmanagement

    Besteht aufgrund einer Erkrankung oder einfach wegen des Alters ein Unterstützungs- oder Pflegebedarf, sollte die Weiterversorgung möglichst nahtlos an den Aufenthalt im Fachklinikum Bernburg anschließen. Um dies zu gewährleisten, bieten wir zahlreiche Hilfen für Patienten und ihre Angehörigen.

    Grundlage hierfür ist ein standardisiertes Entlassmanagement, dass auf einen Rahmenvertrag zwischen der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG), der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem GKV-Spitzenverband basiert. Dieser ist am 1. Oktober 2017 in Kraft getreten.

    Ziel unseres Entlassmanagements ist es, den Unterstützungsbedarf möglichst schnell zu erkennen und gemeinsam mit unseren Patientinnen und Patienten und/oder deren Angehörigen die Hilfemaßnahmen schon vom Krankenhaus aus in die Wege zu leiten. Dazu arbeiten die Pflegenden, die Ärztinnen und Ärzte sowie der Sozialdienst des Fachklinikums Bernburg eng mit den nachsorgenden Einrichtungen wie Pflegeheimen, Reha-Kliniken, ambulanten Pflegediensten oder dem Hausarzt zusammen.

    Am Tag der Aufnahme erläutern wir die Inhalte und Ziele unseres Entlassmanagements. Es ist eine schriftliche Einwilligung notwendig, damit wir die erforderlichen Daten an die Nachversorger weitergeben zu können.

    Sollten Sie Fragen rund um die Entlassung haben, sprechen Sie bitte die Mitarbeiter des Sozialdienstes an. Natürlich steht Ihnen auch das ärztliche oder pflegerische Personal zur Verfügung, um Ihre Fragen zu beantworten.

    Patienteninformation zum Entlassmanagement

  • Fernsehgeräte

    Fernsehgeräte stehen in den Aufenthaltsräumen und in einigen Patientenzimmern gebührenfrei zur Verfügung. Kopfhörer sind bei Ihrem Stationspersonal käuflich zu erwerben.

  • Freizeit und Umgebung

    Für die Gestaltung Ihrer therapiefreien Zeit gibt es sowohl auf dem Klinikgelände als auch in der Stadt Bernburg zahlreiche Möglichkeiten.

    So können Sie sich ergotherapeutischen Techniken wie Ton- und Töpferarbeiten, Seidenmalerei oder anderen Handarbeiten auch während Ihrer Freizeit in der Ergotherapie im Fachklinikum zuwenden.

    Des Weiteren organisieren wir kulturelle Veranstaltungen in der Klinikkapelle bzw. im Haus „Neuendorff“, die Sie mit Ihren Familienangehörigen oder Freunden kostenlos besuchen können.

    Darüber hinaus stehen Ihnen die Cafeteria, eine Minigolfanlage, die Turnhalle sowie Sportgeräte auf einigen Stationen und eine Patientenbibliothek zur Verfügung.

    Die Gedenkstätte für Opfer der „NS-Euthanasie“ im Haus „Griesinger“ ist für Besuche, Führungen und Seminare nach Anmeldung offen.

    Die Stadt Bernburg bietet mit ihrem Schloss, der Altstadt sowie den Wegen entlang der Saale und durch die Auwälder ein reizvolles Umfeld. Ebenso schön ist es im Tierpark und in den anderen Freizeiteinrichtungen der Stadt, dem Theater oder das Kino, die vom Fachklinikum etwa 20 Gehminuten entfernt sind.

    Weitere Informationen, einen Veranstaltungskalender oder Stadtplan erhalten Sie hier.

  • Gottesdienst

    Jeden letzten Sonntag im Monat findet in unserer Klinikkapelle eine Sonntagsandacht statt.

  • Kritik und Anregungen

    Sollten Sie mit irgendeiner Sache, einer Person oder einer Situation nicht zufrieden sein, sprechen Sie unser Stationspersonal oder die Mitglieder der Klinikleitung (Telefonnummern der Ansprechpartner auf der letzten Umschlagseite) an. Des Weiteren können Sie für Ihr/e Anregungen, Ideen, Lob, Vorschläge aber auch Beschwerden die Briefkästen (auf jeder Station) und die Formulare der Beschwerdekommission nutzen. 

  • Medikamente

    Während Ihres stationären Aufenthaltes erhalten Sie hier alle notwendigen Medikamente. Sollten Sie einen Medikamentenplan haben, bringen Sie diesen bitte mit.

  • Postverkehr

    Postverkehr ist uneingeschränkt möglich. An unserem Haupteingang erhalten Sie Briefmarken. Der Briefkasten befindet sich direkt vor unserer Einrichtung an der Olga-Benario-Straße.

  • Qualitätsmanagement

    Wir bemühen uns ständig um Ihre bestmögliche medizinische und pflegerische Betreuung. Wir wollen zufriedene Patienten, deshalb ist es uns wichtig, Ihre Bedürfnisse und Wünsche zu kennen. Bitte helfen Sie uns dabei, indem Sie die Patientenfragebögen ausfüllen.

  • Seelsorge

    Wenn Sie den Wunsch nach seelsorgerischer Betreuung haben, wenden Sie sich bitte an das Stationspersonal. Es stellt Kontakt mit dem Krankenhausseelsorger her.

  • Tiere

    Die tiergestützte Therapie wird in einigen Abteilungen durchgeführt (Reittherapie, Besuche im Tierheim, Haltung von Tieren in den KJPP-Tageskliniken). Des Weiteren freuen sich unsere Schafe auf einen Besuch (hinter dem Haus „Foerster“).

  • Übernachtung von Angehörigen

    Fragen Sie Ihr Stationspersonal, ob die Übernachtung von Angehörigen realisiert werden kann. In der näheren Umgebung gibt es Hotels und Pensionen (zu erfragen über die Stadtinformation Bernburg, „F“ Freizeitmöglichkeiten).

  • Zeitschriften

    Zeitschriften - können Sie in unserer „Cafeteria“ (siehe „C“) erwerben.

Fachklinikum Bernburg

Telefon:
+49 3471 34-3

Fax:
+49 3471 34-4200

E-Mail:
fkh.bernburg@salus-lsa.de

Olga-Benario-Straße 16-18
06406 Bernburg

Bernburger Stadtinformation

Telefon:
+49 3471 346930

Fax:
+49 3471 3469324

E-Mail:
info@bernburger-freizeit.de

Lindenplatz 9
06406 Bernburg