Kindheit und Jugend

Wenn Philipp zappelt und trotzt: Schlecht erzogen oder krank?

von Edda Gehrmann

ADHS Headerbild

Auf der einen Seite: Extrem herausfordernde Kinder, die unter ständiger Ablehnung leiden. Verzweifelte Eltern am Ende ihrer Kraft. Und eine Diagnose, die alles ändern könnte, weil es Hilfe gibt: ADHS. Auf der anderen Seite: Skeptiker, die Symptome als kindgerecht originelles Verhalten interpretieren. Oder vom Resultat schlechter Erziehung und der reizüberfluteten Leistungsgesellschaft sprechen. Was also tun mit dem „ Zappelphilipp “?

Oh nein, da kommt wieder die Frau mit diesem Kind. Die Mutter kann inzwischen die Gedanken der anderen lesen. Auf der Wiese im Schwimmbad bildet sich eine „Sicherheitszone“ um sie und ihren Sohn. Auf dem Spielplatz setzt Aufbruchstimmung ein, wenn sie sich [...]

Weiterlesen

Kindheit und Jugend

Wenn Kinder rauchen, darf es nicht qualmen.

von Bianca Kahl

Wie Nicole M. ihrer Tochter hilft, von Zigaretten loszukommen.
Was in der Grundschule in der Regel noch kein Thema ist, wird ab der fünften Klasse oft zum Problem: Kinder, die rauchen. Bis zu einem Alter von etwa elf bis 13 Jahren empfinden viele Kinder den Geruch von Zigarettenrauch als abstoßend – und haben Recht damit. Es ist die beste Zeit, um die Kinder in ihrer ablehnenden Haltung zu bestärken und mit ihnen behutsam über gesundheitliche Risiken zu sprechen. Doch danach beginnt ein Alter der Neugier und des Ausprobierens. „Ich war richtig geschockt, als ich mitbekommen habe, dass meine 14-jährige Tochter mit ihren Freundinnen raucht“, erzählt Nicole M. und fragt: „Was kann man da tun?“

 [...]

Weiterlesen

Kindheit und Jugend

Leistungsdruck drückt auch im Kopf. Schulangst – woher sie kommt und wie sie sich zeigt

von Bianca Kahl

Manchmal treibt Celine ihre Eltern fast in den Wahnsinn. Jeden Morgen kommt sie nicht aus dem Bett, ist extrem müde und bummelt lange beim Anziehen. Die Viertklässlerin schafft es nur knapp, rechtzeitig in der Schule zu sein. Am Abend, wenn die Eltern sie dann zeitig ins Bett schicken wollen, klagt sie über Kopfschmerzen und schläft lange nicht ein. Ein Teufelskreis. Oder steckt mehr dahinter?

Wie äußert sich Schulangst?

Bauchweh, Kopfschmerzen, Bummelei – dies alles können Anzeichen von Schulangst sein. Wenn die Beschwerden an freien Tagen wie von Zauberhand verschwunden sind, sollte man aufhorchen.
„Kinder und Jugendliche können nicht so leicht über ihre Gefühle sprechen“, sagt Sigrun [...]

Weiterlesen