Kultur, Sport, Feste

10 Jahre PPZ Uchtspringe: Information und Austausch zum Jubiläum

Dipl.-Pädagoge Christoph Plock erläutert einer Besucherin, wie das PPZ-Team die jungen Bewohner für ihren weiteren Lebensweg bestärkt. Das interdisziplinäre Miteinander ist durch Kompetenz, Engagement und viel Herzblut geprägt. Foto: Viktoria Kühne

Hansestadt Stendal I OT Uchtspringe. Das Pädagogisch-Psychiatrische Zentrum (PPZ) Uchtspringe blickt in diesem Jahr auf sein 10jähriges Bestehen zurück. Diesem Anlass ist am Mittwoch, den 17. April 2019, von 14 bis 16 Uhr ein Tag der Begegnung gewidmet. Dazu hat das Team u.a. Kooperationspartner und ehemalige Bewohner sowie deren Familien eingeladen. Willkommen sind auch Bürgerinnen und Bürger der Region, die sich über die Arbeit der Salus-Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung im Uchtspringer Haus 12 (Virchower Weg) informieren möchten.

Im Pädagogisch-Psychiatrischen Zentrum Uchtspringe  werden Mädchen und Jungen  mit psychischen Erkrankungen betreut und gefördert,  die nach einer Behandlung in der Kinder- und Jugend-psychiatrie noch über längere Zeit stabilisierende pädagogisch-psychiatrische Unterstützung brauchen.  Die Aufnahme im PPZ kann immer dann ins Auge gefasst werden, wenn eine direkte Rückkehr in die Familie mit hohen Rückfallgefährdungen verbunden wäre. Das Zentrum an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie ist für Kinder ab dem 6. Lebensjahr geeignet und bietet sechs Plätze. In den Betreuungsprozess fließen u.a. sozialpädagogische, erzieherische, familientherapeutische und hauswirtschaftliche Kompetenzen ein. Ebenso ist durch die Vernetzung mit dem Salus-Fachklinikum die fachärztliche kinder- und jugendpsychiatrische Weiterbehandlung gesichert.  Der Alltag in der Einrichtung ist durch klare Strukturen und Rituale geprägt. Neben dem Schulbesuch und anderen Pflichten gibt es vielseitige Freizeitmöglichkeiten mit sportlichen, kreativen und erlebnispädagogischen Angeboten. Dazu gehören auch gemeinsame Ausflüge und Ferienreisen. Ziel aller Bestrebungen ist es, die soziale und emotionale Persönlichkeitsentwicklung der Bewohner zu fördern und so ihre Rückkehr in die Familie vorzubereiten oder ein anderes geeignetes Umfeld für ihren weiteren Lebensweg zu finden.
Geleitet wird das PPZ-Team Uchtspringe seit der Gründung vor zehn Jahren durch die Dipl.-Pädagogen Sigrun Leine und Christoph Plock.

Datum und Uhrzeit:
am  17.04.2019
14:00 Uhr