Aktuelles

Aus unseren Einrichtungen

Eröffnung des Gesundheitszentrums Postcarré: Medizin und Fachtherapie in guter Nachbarschaft

Zu den Gästen des Eröffnungsempfangs gehörten u.a. Landrat Markus Bauer und der Bernburgr Oberbürgermeister Henry Schütze (2. und 3. v.l.)
Das historische Postamt wurde unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten restauriert und zu zu einem modernen medizinischen Zentrum umgebaut.

Mit einem Empfang und anschließendem Tag der offenen Tür wurde am 22. September 2021 die Eröffnung der Salus-Praxisräume im Gesundheitszentrum POSTCARRÉ Bernburg besiegelt. Gute Wünsche für die Arbeit im neuen Umfeld überbrachten dem Team u.a. Landrat Markus Bauer, der Bernburger Oberbürgermeister Henry Schütze, die SAH-Geschäftsführer Hans-Joachim Fietz-Mahlow und Jürgen Richter sowie die Ärztliche Geschäftsführerin der Salus-Praxis Dr. Antje Möhlig. Im fachlichen Teil der Veranstaltung informierte Dr. Constance Nahlik, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie sowie für Neurologie, einprägsam über die Symptome, Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten depressiver Erkrankungen. Die Besucher*innen nutzten die Gelegenheit, um die neu eingerichteten Praxisräume zu besichitgen und mit dem Team ins Gespräch zu kommen.
In der bereits zu Jahresbeginn eröffneten Arztpraxis sind die Fachrichtungen für Psychiatrie und Psychotherapie, Neurologie, Psychologische Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendli-chenpsychotherapie vertreten. Nach einer zweiten Einzugsphase ging kürzlich die Praxis für Physio- und Ergotherapie an den Start. Die Angebote werden durch das Medizinische Versorgungszentrum Bernburg der Salus-Praxis GmbH geführt, dessen fachärztliche Sprechstunden zuvor an drei verschiedene Standorte der Saalestadt verteilt waren. Die medizinisch-therapeutischen Angebote und Sprechzeiten sind unter www.saluspraxis.de abrufbar. 

Das heutige Medizinische Zentrum Postcarré wurde als kaiserliches Postamt 1883/1884 in der Bernburger Friedensallee im historischen Stil der wilhelminischen Zeit erbaut. Die Schmuckfassade aus Sandstein zeichnet die altehrwürdige Immobilie noch heute aus. 1905/1906 wurde das Eckhaus entlang der Poststraße im gleichen Baustil erweitert. Das Objekt ist ein Einzeldenkmal, das die Investoren GWvB GmbH & Co. KG zu einem zeitmäßen Zentrum für Mediziner*innen und weitere Professionen aus dem Gesundheitswesen entwickelt haben. Das historische Erscheinungsbild wurde restauriert und mit modernster Innengestaltung kombiniert. Dazu gehörte u.a. auch der Einbau großzügiger Fahrstühle, so dass das Gebäude barrierefrei zugänglich ist. Alle Mieter – darunter die Salus-Praxis - konnten ihre Räume individuell und im Einklang mit den medizinisch-therapuetischen Anforderungen mitgestalten.